Karlsruhe (ots) – Beim tätlichen Angriff einer mehrköpfigen Männergruppe in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Karlsruher Südstadt wurden drei Personen verletzt. Ein Tatverdächtiger konnte vorläufig festgenommen werden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden die Geschädigten, zwei Frauen und zwei Männer im Alter von 21 bis 34 Jahren, am vergangenen Samstag gegen 23.30 Uhr auf dem Grünstreifen an der Rankestraße, Ecke Rüppurrer Straße von einer Gruppe von Männern angesprochen und beschimpft. Als sie andeuteten, die Polizei rufen zu wollen, ging die Tätergruppe auf sie los und verletzte die 23 und 34 Jahre alten Männer und die 31 Jahre alte Frau durch Faustschläge und Fußtritte. Der 34-jährige Geschädigte erhielt noch am Boden liegend Tritte und Schläge gegen den Kopf. Schwerere Verletzungen blieben dabei glücklicherweise aus.

Nach dem Angriff rannte die Tätergruppe davon. Den Geschädigten gelang es noch, die alarmierten Polizeikräfte auf einen der Schläger aufmerksam zu machen. Dieser konnte vorläufig festgenommen werden. Es handelt sich um einen 20-jährigen Mann aus Gambia. Der Rest der Gruppierung soll aus überwiegend dunkelhäutigen jungen Männern bestanden haben. Sie konnten im Rahmen der polizeilichen Fahndung nicht mehr festgestellt werden. Der genaue Hintergrund der Tat ist aufgrund von Sprachproblemen derzeit noch unklar. Die Geschädigten waren alle rumänische Staatsangehörige.

Veröffentlicht durch: Mike Hardel

Bitte teile Deine Meinung mit