Wenn Kinder sich so gut verstecken, dass man sie nicht mehr findet…

Sarah hat Verstecke spielen für sich ganz neu entdeckt. Fast jeden Tag wird das gespielt. Dann müssen abwechselnd wir (Meine Frau, Kevin, Jeanette und ich) uns verstecken, und dann Sarah.

Wenn Sarah suchen möchte, läuft das dann so ab. Sie sagt uns wo wir uns verstecken sollen, dann zählt sie laut bis 10 und sucht uns dann. Natürlich tut sie dann zuerst so als würde sie nicht wissen wo wir sind, und geht absichtlich erstmal an die falschen Stellen. Man hört dann Sarah sagen “Wo bist Du denn? Bist Du da? Neeeeeeein da bist Du nicht”. Dann kommt sie irgendwann zum richtigen Versteck, und freut sich lautstark.

Wenn Sarah sich versteckt, wird es aber kompliziert. Sie hat das Spiel mittlerweile so gut drauf, das man sie fast nicht findet. Sie fügt sich praktisch nahtlos in den Raum ein, ähnlich wie ein Chamäleon.

Aber seht selbst, ich habe ein Video davon gemacht wie es in der Regel abläuft.

Veröffentlicht durch: Mike Hardel

Bitte teile Deine Meinung mit

%d Bloggern gefällt das: